palladium österreich

Palladium – Preis steigt rasant auf neuen Rekordstand

WMZ Rating: Ein Schritt in die richtige Richtung
Langsam, aber sicher sickert’s auch in den sogenannten Mainstream durch: Der
Wertbeständigkeit von Edel- und Industriemetallen hat das wankelmütige, im Schnitt alle
40 Jahre in sich kollabierende Währungssystem aber mal so gar nix dagegenzuhalten.
Die Kehrseite der Mainstream-Medaille: Noch fokussiert sich die Berichterstattung beinahe
ausschließlich auf Teilbereiche wie „schneller Profit“, „rasche Geldvermehrung“ oder „beste
Rendite“. Also all die ausgelutschten Standard-Phrasen aus dem Bankensektor. Dabei steht
hier die WERTSICHERUNG von Ersparnissen im Mittelpunkt: Die Gewissheit, mit Industrieund Edelmetallen selbst dann NICHT im finanziellen Nirwana zu enden, falls die Finanzeliten
mal wieder „just for Fun“ ein ganzes Währungssystem zum Abschuss freigeben. Aktuelles
Paradebeispiel: Venezuela. Deren Wirtschaft ist tot, laut IWF (= Internationaler
Währungsfonds) wird 2019 mit einer wahrhaft utopischen Inflationsrate von 10 Millionen
Prozent (!!) gerechnet. Mit Gold, Silber & Co. bist du aber selbst dort im „grünen Bereich“.
Geld kannst du jedoch getrost verbrennen.
Nun, lieber Mainstream: Schön, dass auch du zwischenzeitlich ab und an die Wichtigkeit von
Alternativen zu bedrucktem Papier als Zahlungsmittel erkennst. In Sachen Qualität der
Berichterstattung ist allerdings noch jede Menge Luft nach oben …

Auszug aus dem Original-Artikel
„Zum ersten Mal in der Geschichte kostete Palladium mehr als 1500 Dollar je Feinunze. Der
Preis stieg in den vergangenen Tagen und Wochen im Eiltempo. Im vergangenen Herbst war
er noch dreistellig.
Palladium fristete lange ein Schattendasein unter den Edelmetallen. Es stand im Schatten von
Gold und auch Platin. Ihm fehlt beispielsweise der Glamour von Gold und seiner Eigenschaft
als Währung. Doch das hat sich geändert. Der Grund: Palladium ist zum wichtigen
Industriemetall geworden.
‚Es geht vor allem um den Einsatz in der Autoindustrie, bei Benzinmotoren und
Hybridfahrzeugen’, weiß Hans Ritter vom Technologiekonzern Heraeus. Das Metall wird in
den Katalysatoren gebraucht. Ritter ist optimistisch für die Zukunft: ‚Die Nachfrage wird
signifikant steigen.’ 2010 habe die Autoindustrie noch 175 Tonnen nachgefragt, 2018
könnten es 326 Tonnen sein.“

Link zum ganzen Artikel:
https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/edelmetalle-palladiumpreis-steigt-rasant-auf-neuen-rekordstand/24018908.html

 

 

 

 

1 KOMMENTAR

  1. Man sollte aber auch dazusagen, daß der Vater vom Palladium das gute alte Platin ist, welches eigentlich viel wertvoller und seltener ist. Es ist nur vorübergehend aufgrund einer seltsamen panischen Palladium-Nachfragesituation in der KFZ-Industrie extrem unter Druck gekommen und wird langfristig wieder die Krone holen.

    Silber ist das Gold des kleinen Mannes.
    Palla ist das Platin des kleinen Mannes.

    Langfristige Kursziele:

    Silber: 0.025 mal Gold
    Platin: 1.2 x Gold
    Palladium: 0.6 x Gold.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

code